Mercedes W124

Mercedes W124 – Ein Heck für die Ewigkeit

Wie mag man sich fühlen, wenn man das Heck des Mercedes W124 designed hat? Und sei es nur diese Leuchte am Heck des Mercedes W124 – wie mag man sich da fühlen.
Willst Du dann Deinen Kindern jedes Mal, wenn einer vorbeifährt sagen: DA! Schaut hin! Was für ein Heck! Und das ist 30 Jahre her und sieht immer noch geil aus!

Mercedes W124
Ein Heck für die Ewigkeit: Mercedes W124

Schätze, so ähnlich würde es wohl sein, wenn ich das Heck gemacht hätte – oder nur die Schraube, die die Lampe hinten hält.
Der mittlere Benz dieser Jahre ist ein großes Stück automobiler Kultur und wird das auch noch für lange Zeit bleiben.
Noch auf den Straßen und bald dann vermutlich mal eher woanders; in den Museen. Nicht anfassen.
Heute ist das kaum noch erklärbar – aber bei Erscheinen war er eine solche Revolution! Allein die Diesel! Und der Einarmscheibenwischer – unfassbare Hochtechnologie… Der W210 hatte auch noch was – hatte sein eigenes Gesicht, war der Vorbote der 4AugenPhase beim Daimler.
Was danach kam war beliebiger Rotz. Schändlich – einer Marke, die wie keine Andere die Allmachtsphantasien meiner Kindheit beflügelt hat – und dann das: Der Drift in die Beliebigkeit, der Fatale Nicht-Umgang mit der ernster werdenden Konkurrenz.
Mercedes W124 – du bleibst der Altar.






Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.