Passat Vier.Punkt.Null

Wenn es irgend einen Wagen gibt, der nicht so richtig alt ist und den wir dennoch irgendwie cool finden, dann ist das ganz klar der Passat WR8 – neben dem Golf Country vielleicht das einzig wirklich coole Auto, dass die nordischen Langweiler auf die Beine gestellt haben.

Warum?

Der Passat 4.0 ist einer der besten Understatement-Wagen, die man kaufen kann – 275PS in einem Wagen, das auf Wunsch von außen so unauffällig ist wie der 90PS TDI – wie cool ist das denn?

Conolly-Leder? Im Passat? Abgefahren…

Da werden alle Träume wahr, die du als 18jähriger hattest, oder? Endlich mal an der Ampel stehen und den kleinen Porsche neben dir mit einem Familien-Kombi nass machen 😉
Mehr kann man wirklich nicht verlangen.

Hinzu kommt: Zurzeit ist der Wagen wirklich günstig zu bekommen – vor allem auch weit günstiger als vergleichbar motorisierte Wagen. Denn eins muss man sagen: Der Markt hat den Wagen nie angenommen, der gemeine Germane wollte lieber etwas mit einem „Premium-Badge“ auf der Motorhaube haben, wenn er so viel Geld ausgab und gab dann dasselbe Geld für einen weit langweiligeren BMW 3er aus oder einen A4. Der 275PS Passat mit dem eigenartigen 8 Zylinder, bei dem praktisch pro Seite des V zwei Kolben werkeln, blieb eine Randerscheinung – vielleicht auch wegen des ungewöhnlichen Motor-Konzeptes, mit dem viele nichts anzufangen wussten. Und bevor dich am Stammtisch jemand fragt und Du musst mit den Schultern zucken…. Da kaufst Du vielleicht lieber einen 6Zylinder – viele Subaru-Fahrer hatten dieses Erlebnis – aber denen können immer noch die Porsche Fahrer zur Seite springen. Was ein W8 ist, wissen nur VW Händler und erfahrene Bentley-Fahrer, die jedoch dünn gesät sind.

Dabei macht der Motor nicht nur einen guten Job – er hat sich auch als Vollgasfest erwiesen und viele, die ihren W8 verkauft haben, haben ihn im Anschluss vermisst. Der Wagen dreht weit besser, als man aufgrund der Konstruktion vermuten wurde.

90PS? 110? 130? … Zweihundertfünfundsiebzig 🙂

Hinzu kommt: Wer einen solchen Wagen heute erwirbt, erwirbt nicht nur einen perfekten leistungsstarken Understatement-Wagen, sondern auch einen zu einem guten Preis und oftmals in überdurchschnittlich gutem Pflegezustand. Die Besitzer sind dabei oftmals in einem erschreckenden Grade verzweifelt, da tatsächlich viele von ihnen den Wagen schon ewig annonciert haben, ohne auch nur einen verwertbaren Anruf zu bekommen, wenn man mal die „Wasistletztepreis“-Anrufe abzieht. Das ist bitter. Einer der gründe liegt sicherlich darin, dass die Versicherungen beim Passat gerne kräftig zulangen, was sogar durchaus relevante Gründe hat.

Einmal ist der Wagen unzweifelhaft übermotorisiert und die Tatsache, dass er mittlerweile eher günstig zu bekommen ist, treibt ihn in die Hände der falschen Fahrer. Die Tatsache, dass VW ihm dazu Allradantrieb mitgab, sorgt darüber hinaus dafür, dass viele Leute die Fahrleistungen auch fälschlicherweise auf glatten Oberflächen im Winter ausreizen wollen – Junge Fahrer sind daher bei der KFZ-Versicherung für diesen Wagen praktisch gesperrt – Vergleichen ist da Pflicht.

Ein weiteres Thema ist, dass viele Menschen den Wagen einfach nicht kennen – es wurden kaum mehr als 2000 Fahrzeuge gebaut – der Passat 4.0 ist also immerhin eins, was Volkswagen nie ist: Ein Exot 🙂






Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.