Oldtimer: Nur so ein Ding für betrügerische Kerle?

96% aller Oldtimer-Käufer sind Männer – sagt eine aktuelle Studie von Classic Trader… Immerhin: Auch Euch trifft das nicht zu. Schauen wir auf unsere Facebook Fans, so müssen wir sagen: Nope, 9% unserer Leser sind weiblich – yeah.

Liegt das an der Frage Oldtimer <=> Youngtimer, weil letztere bei uns ja doch eher im Vordergrund stehen? Nicht unbedingt. Es hat nach anderen Umfragen auch ein wenig damit zu tun, ob Du die Idee des Youngtimers oder Oldtimers magst oder ob Du dir am Ende des Tages auch tatsächlich einen kaufst. Hinzu kommt auch: Frauen verlieben sich in dem Bereich weit öfter in einzelne Autos und finden extakt den Porsche 911 von 1984 cool, während Männer deutlich mehr die Idee des Oldtimers mögen und dann gleich viele toll finden.

Und eben auch auf Garagengold spekulieren und damit handeln – und das scheinbar immer noch – und auch in gehobenen Preisklasse bis rauf in die hohen Preisklasse.

Die Classic-trader Studie sagt auch einiges über das Thema Betrug aus:


Hm… Da kann einem schon irgendwie anders werden, wenn man das liest. Und da geht es ja teilweise um echtes Geld.

Zeugen einer anderen Zeit, in der nicht nur Schnurrbärte eine Rolle spielten – Wertsteigerung garantiert….? nein…

Tatsächlich muss man doch bis heute sagen: Garagengold ist für die meisten Besitzer eine Mär und lässt sich nur in den wenigsten Fällen wirklich realisieren. Das ist auch nicht schlimm – viele Leute sollen ja schlicht und ergreifend an den Fahrzeugen selbst interessiert sein, der Szene, dem Feeling und der Geisteshaltung, die hier drin steckt. Youngtimer sind für viele von Euch eine Weltanschauung – und das wächst mit jedem Jahr, in dem die Neuwagendiskussion mit einer Zielgruppe geführt wird, bei der mittlerweile irrsinnige 61% des Marktes nicht mehr in Privatbesitz sind, sondern als Abo von 36 oder 48 Monten ins Haus kommen, um die sich im Anschluss niemand mehr zu kümmern scheint. Pervers.

Ein paar Ausnahmen aus der Garagengold-Ecke ermittelt Classic Trader dennoch:

Hier finden sich immerhin neben klassischen Helden wie dem VW Bus T2 auf den letzten 4 Plätzen der Top 10 klassische Kern-Teilnehmer der Gruppe W123, Porsche 924… Aber jeder von uns weiss natürlich auch hier: Das hat sich längst herumgesprochen.

Es gilt also weiterhin: Freut Euch, dass Eure Autos geringe Wertverluste haben – aber Lauft nicht dem Geld hinterher, sondern dem Traum.

Die gesamte Studie gibt es bei Classic Trader



Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.